Dienstag, 16. Januar 2018

Ausgeglichene Bilanz am vergangenen Wochenende

Insgesamt 11 Spiele fanden am vergangenen Wochenende statt.
Die Bilanz der Spiele ist ausgeglichen. Denn 5 wurden gewonnen, 5 verloren und einmal wurden die Punkte geteilt.
Die wichtigsten Spiele des Wochenendes wurden aber gewonnen. Denn unsere Damenteams gewann ihre enorm wichtigen Spiele gegen den Abstieg.
Mit der Berichterstattung über diese Spiele wollen wir unseren Wochenendrückblick auch beginnen:

1. Damen - TSV Watenbüttel 8:4
Unsere 1. Damenmannschaft spielte vor knapp 40 Zuschauern (davon ca. 10 Gästefans - Respekt!) gegen den TSV Watenbüttel. Die Gäste waren vor dem Spiel punktgleich mit unserem Team und sehr motiviert als Sieger des Kellerduells die Halle zu verlassen.
Dadurch das ihre Fans eine tolle Stimmung machten, wurden auch unsere Zuschauer noch mehr animiert dagegen zu halten. Somit entwickelte sich ein wirklich umkämpftes und stimmungsvolles Spiel.
Unser Team konnte schnell in Führung gehen und diese Führung bis zum Ende sogar noch ausbauen. Am Ende stand ein 8:4 Erfolg auf der Anzeigetafel.
Herausragende Akteurin war unsere neue Nummer 1 Claudia, die 3 Punkte zum Endergebnis beisteuerte. Aber auch ihre 4 Mannschaftskameradinnen waren entscheidend am Sieg beteiligt.
Durch diesen Sieg hat unser Quintett nun 2 Punkte Vorsprung auf die Abstiegsränge. Glückwunsch Mädels.


2. Damen - SC Siemensstadt Berlin 8:5
Vor immerhin 15 Zuschauern spielte zeitgleich in der Dorfstraße unsere 2. Damenmannschaft gegen den SC Siemensstadt.
Die Gäste hatten vor dem Spiel 2 Punkte mehr auf dem Konto und so war es unglaublich wichtig zu gewinnen um den Relegationsrang nicht aus den Augen zu verlieren.
Positiv für unser Quartett war natürlich das die Gäste ohne die Nummer 1 und 4 spielten. Aber auch unsere Damen musste ja auf die 1 (Annie) und 2 (Isa) verzichten.
Nach einem schlechten Start unseres Teams führten die Gäste 1:3. Doch nun schlug besonders die Stunde von Gabi, die sowohl ihr 1. als auch ihr 2. Einzel gewann. Aber auch die anderen überzeugten und ließen den Berlinerinnen nun kaum noch Chancen. Am Ende durften sich Alina, Katrin, Anka und Gabi über einen tollen und enorm wichtigen 8:5 Erfolg freuen!
Bravo!
Das Team steht zwar immer noch auf einem Abstiegsrang, ist nun aber punktgleich mit den heutigen Gegnern.


1. Herren - SV Brauereien Berlin 4:9
In Stammbesetzung waren unsere besten Herren bei den Berliner Brauereien zu Gast.
Gegen die sympathischen Gastgeber, hatte unser Team in den letzten Aufeinandertreffen immer spannende Spiele gehabt. So hoffte unser Sixtett wenigstens einen Punkt aus Berlin entführen zu können.
In den Doppeln lief es sehr gut. Bernie und Tobi verpassten zwar ganz knapp einen Sieg gegen das gegnerische Spitzendoppel, aber dafür waren die anderen zwei Doppel siegreich.
In den Einzeln lief es dann aber leider erstmal gar nicht gut. Die ersten 7 Einzel gingen nämlich komplett an die Gastgeber, ehe Philipp die krasse Siegesserie der Brauereien stoppte. Anschließend konnte auch Bernie gewinnen. Erik konnte dann aber leider den Siegpunkt der Gegner nicht mehr verhindern. Somit hieß es am Ende 9:4 für den SV Berliner Brauereien. Das anschließende Essen schmeckte unseren Männern natürlich trotzdem. :)

1. Herren - Cottbuser TT-Team 6:9
Am Sonntag ging es für die 1. Herren erneut auf eine Reise. Diesmal war Cottbus das Ziel. Da Tobi leider verhindert war, sprang Egon ein. Er zog das Durchschnittsalter des Teams natürlich enorm nach oben. So war das Team am Sonntag im Durchschnitt 55 Jahre alt und Philipp war mit seinen 30 Jahren der einzige Nicht-Senior und das Küken im Team. :)
In ging es leider nur mit einem Doppelerfolg von Holm und Philipp in die Einzel. Dort lief es Anfangs genauso schlecht wie gestern. Die ersten 4 Einzel gingen nämlich komplett an die Gastgeber. Erst André und Egon konnten dann nach großen Kampf die Punkte 2 und 3 zum 3:6 Halbzeitstand beisteuern.
In der 2. Einzelrunde begann dann die Aufholjagd. Durch Siege von Philipp, Bernie und Erik stand es nur noch 6:7. Im unteren Paarkreuz war André dann bereits mit 2:0 in Führung und auch Egon machte ein gutes Spiel gegen Petsch. Doch letztendlich waren leider beide im 5. Satz unterlegen.
So musste unser Team leider mit einer ziemlich unglücklichen 6:9 Niederlage die lange Heimreise antreten.
Der Vorsprung auf den Relegationsplatz ist nun auf nur noch 2 Punkte geschmolzen. Den ein oder anderen Sieg zum sicheren Klassenerhalt brauch das Team also noch.

3. Herren - JSV Schwedt 5:8
Nach einem überraschend deutlichen 8:4 Sieg im Hinspiel, fuhr unsere 3. Herrenmannschaft mit breiter Brust nach Schwedt. Die Uckermärker mussten auf ihre Nummer 1 Bela Balint verzichten. Somit war unser Team, trotz ihres jungen Durchschnittsalters, klar in der Favoritenrolle.
Doch manchmal kommt es anders und manchmal als man denkt. Denn nach einer Punkteteilung in den Doppel und 2 Siegen im oberen Paarkreuz lief es plötzlich alles andere als gut.
Nils lag in allen 3 Einzeln 2:0 hinten, glich dann auf 2:2 aus um dann in allen Einzeln doch noch 2:3 zu verlieren. Louis machte zwar einen Punkt, aber verlor überraschend sein 3. Einzel gegen Stolzenburg. Letzterer war diesmal auch für Jojo nicht zu schlagen, obwohl er das Hinspiel noch deutlich gewonnen hatte.
Die Schwedter spielten sich zu großen Teilen in einen tollen Rausch und zeigten starke Leistungen.
Auch die für uns mittlerweile ungewohnten Zelluloidbälle waren natürlich ein Grund der nicht ganz so tollen Leistung wie im Hinspiel.
Am Ende gewannen die sympathischen Gastgeber verdient mit 8:5. Mit der Niederlage im Gepäck musste unser Team die Heimreise antreten. Somit steckt die 3. Mannschaft weiterhin im Abstiegskampf der Landesliga.

4. Herren - Hohen Neuendorfer SV II 8:2
Gegen eine ersatzgeschwächte 2. Mannschaft vom Hohen Neuendorfer SV hatte unsere 4. Herren keine großen Schwierigkeiten. Tommy, Jens, Sven und Peter gingen nach 2 Stunden als Sieger vom Tisch. Besonders beeindruckend war der Sieg von Jens gegen Kevin Schmidt.
Nach dem 8:2 Sieg steht unsere 4. Herren nun auf auf dem 2. Tabellenplatz der 1. Landesklasse. :)

5. Herren - TTC Rotation Leegebruch II 8:1
Am Sonntag Nachmittag wurde unsere 5. Herren ihrer Favoritenrolle in Leegebruch gerecht. Zwar fehlte mit Bernd die Nummer 1 des Teams und auch Roland setzte aus, aber dafür sprangen Jojo und Hannes ein.
Einen Ehrenpunkt gaben Marcus und Stephan im Doppel an die Gastgeber. Die Einzel konnte unser Team alle, meist knapp, gewinnen.
Der 2. Tabellenplatz in der 2. Landesklasse wurde damit gefestigt.


6. Herren - TT-Freunde Bötzow 6:8
Unsere 6. Herren hatte am Samstag Vormittag die TT-Freunde aus Bötzow zu Gast.
Gegen die Tabellenführer rechnete sich das Team nicht wirklich viel aus. Denn es fehlte mit Manni auch noch der Spitzenspieler des Teams. Doch was dann am Vormittag geschah war wirklich großartig. Vor verhältnismäßig vielen Zuschauern konnte unser Team den Gästen wirklich Paroli bieten. Volker und Bruno überzeugten mit jeweils 2,5 Punkten. Auch Spremi konnte ein Einzel gewinnen und Jürgen spielte ebenfalls großartig und scheiterte nur knapp.
Belohnt wurde die tolle Leistung des Teams leider nicht. Denn mit 6:8 verpassten sie nur knapp einen Punktgewinn. Verdient hätten sie es nach dieser Leistung allemal.
Trotzdem tolle Leistung Männer!


2. Schüler - ESV Prenzlau 10:1
Da Sophia und Michelle beim Future-Cup weilten und Max beim Tag der offenen Tür seiner Schule helfen musste, fehlten gleich 3 wichtige Spieler im Spitzenspiel gegen Prenzlau. Neben den Stammspielern Enzo und Jermain sprangen zum Glück Jojo und Malte ein.
Das Spiel verlief dann einseitiger als erwartet. Denn unsere Spieler zeigten durch die Bank weg wirklich tolle Leitungen. Besonders Enzo schaffte mit dem Sieg über Josephine Specht eine große Überraschung. Aber auch die anderen überzeugten in jedem Einzel. Am Ende hieß es 10:1 für unser Team, das somit den 2. Platz in der Verbandsliga Schüler festigen konnte.


3. Schüler - TTC Rotation Leegebruch 9:9 
Da Malte in der 2. Schüler aushalf, kam in der 3. Schüler Tarek zu seinem 3. Saisoneinsatz.
Gegen die Gäste aus Leegebruch entwickelte sich ein sehr ausgeglichenes und spannendes Spiel.
Maart konnte durch sein Trainingsrückstand die Position des Spitzenspielers zwar nicht wirklich ausüben, aber dafür hatte Leonie einen guten Tag erwischt. Sie erkämpfte sich gleich 3 Punkte.
Auch Tarek und Joshua überzeugten mit immerhin 2 Punkten. Zum Ende konnte sich unsere 3. Schüler immerhin über ein Punktgewinn freuen. Denn das Spiel endete 9:9.
Somit bleibt die 3. Schülermannschaft auf dem 3. Platz der Landesliga Schüler.


Jugend - SG Blau-Weiß Eggersdorf 4:10
Zum ersten Spiel der Rückrunde hat unsere Jugendmannschaft das Team aus Eggersdorf empfangen.
Dabei zeigten besonders Jonas und Collin eine tolle Steigerung zur Hinrunde. Denn beide konnten jeweils 2 Einzel gewinnen. Nach der sehr erfolglosen Hinrunde, hoffen die Coaches des Teams natürlich das die Spieler, nach ihren ersten Wettkampferfahrungen und besonders dank ihres großes Trainingsehrgeizes, in der Rückrunde das ein oder andere Spiel enger gestalten können.
Das war im 1. Spiel der Fall und lässt hoffen auf die weiteren Spiele.
Sein Punktspieldebüt gab übrigens Richard der für Dave einsprang.


Ebenfalls aktiv waren am vergangenen Wochenende Michelle und Sophia.
Unsere beiden Nachwuchstalente spielten zusammen mit Mandy aus Vetschau für den TTVB beim Future-Cup. Im Vergleich mit den anderen Bundesländern erreichte das Team den 9. Platz.
Herzlichen Glückwunsch Mädels!


Freitag, 12. Januar 2018

Umkämpfte Duelle unserer Kreisklassenteams.

In dieser Woche standen auch für unsere Kreisklassenteams die ersten Spiele des Jahres an.
Dabei ging es in der 2. Kreisklasse gleich mit dem Vereinsinternenduell zwischen unserer 8. und 9. Mannschaft los. Aber auch die anderen Spiele hatten es in sich. Aber lest selbst...

10. Herren - TSV Lindenberg VI 3:10 
Zum ersten Spiel der Hinrunde war unsere 10. Mannschaft am Montag in Lindenberg zu Gast.
Gegen die spielstarken Gastgeber war für unser Team leider nicht viel zu holen. Lediglich Frank (2) und Hilmar (1) konnten punkten. So reiste das Team Quartett zwar ohne Punktgewinn, aber mal wieder mit einer Menge gewonnener Erfahrung nach Haus.

7. Herren - SV Rot-Weiß Werneuchen IV 10:5
Vor einem schweren Auswärtsspiel in Werneuchen stand unsere 7. Mannschaft am Mittwoch Abend. Die Gastgeber zeigten sich sehr motiviert gegen unsere Tabellenführer und verlangten dem Finower Quartett alles ab. Am Ende konnte sich dann Martin, René, Peter und Roland doch mit 10:5 durchsetzen. Besonders stark präsentierte sich René der im Einzel und Doppel ohne Niederlage blieb. Aber auch Martin, Peter und Roland überzeugten mit jeweils 2 Punkten.


8. Herren - 9. Herren 10:7
Zum brisanten Duell zwischen unserer 8. und 9. Mannschaft kam es am Donnerstagabend.
Bereits im Vorfeld gab es einige Diskussionen über die Aufstellungen der Teams.
Letztendlich trat unsere 8. Herren gleich mit 5 Mann (Willi, Christoph, Ingo, André, Alec) an, während die 9. Mannschaft mit Jörn, Andreas, Micha und Frank ihr Glück versuchte.
Präsident Jürgen, der in der Rückrunde zu den Stammspielern der 9. Mannschaft zählen wird, konnte das Spektakel nur von der Tribüne aus verfolgen, da ein Einsatz regeltechnisch nicht möglich war.
Doch nun zum sportlichen:
In den Doppeln gewannen relativ überraschend Frank und Micha mit 3:0 gegen Willi und Alec. Die 8. Mannschaft glich allerdings sofort mit einem Doppelerfolg von Ingo und André gegen Jörn und Andreas wieder aus.
Die Einzel starteten mit recht klaren Ergebnissen. Jörn gewann 3:0 gegen Willi und Christoph 3:0 gegen Andreas. Im unteren Paarkreuz konnte Micha einen 0:2 Rückstand gegen André drehen und noch 3:2 gewinnen. Ingo hatte währenddessen keine Probleme mit der Noppe von Frank.
Zwischenstand 3:3
In der 2. Einzelrunde war das Spiel zwischen Jörn und Christoph ein echter Krimi, welchen letztendlich Jörn mit 12:10 im 5. Satz für sich entschied.
Die andere 3 Einzel der 2. Einzelrunde gingen alle mit 3:0 an die 8. Mannschaft.
Zwischenstand: 6:4 für die 8. Mannschaft
In 3. Runde war wieder nur Jörn für die 9. Mannschaft erfolgreich, während die 3 anderen Einzeln an die 8. gingen.
Zwischenstand: 9:5
In der letzten Einzelrunde war es Frank der nochmal für eine große Überraschung sorgte, indem er mit 3:0 gegen Christoph gewann. Da Jörn auch im 4. Einzel ungeschlagen blieb, hatte die 9. Mannschaft immerhin 7 Punkte erkämpfen kann. Willi steuerte den 10. und damit entscheidenen Punkt für die 8. Mannschaft herbei. Nach über 2 Stunden konnte sich die 8. Mannschaft also über die erfolgreiche Verteidigung der Tabellenspitze freuen.
Herzlichen Glückwunsch Männer und Gratulation auch an die 9. Mannschaft zur guten Leistung.

Nachdem in der Woche unsere Kreisklassenteams aktiv waren, kommt es am Wochenende noch zu 11 weiteren Spielen.
Besonders freuen würden wir uns wenn am Sonntag um 14 Uhr viele Zuschauer unsere Damenteams unterstützen. Allerdings müsst ihr euch zwischen der 1. und 2. Damen entscheiden.
Die 2. Damen spielt um 14 Uhr in der Dorfstraße gegen den SC Siemensstadt Berlin während die 1. Damen gleichzeitig in der Bahnhofsstraße den TSV Watenbüttel zum Tabellenkellerduell empfängt.
Drückt unseren Damen aber auch allen anderen aktiven Mannschaften bitte kräftig die Daumen. :)

Sonntag, 7. Januar 2018

Perfekter Start ins Jahr!

Es läuft beim TTC!
Am 1. Wochenende des Jahres standen 6 Spiele mit TTC-Beteilung an.
Obwohl wir im ein oder anderen Spiel als Underdog antraten, konnten am Ende tatsächlich alle Spiele gewonnen werden. Und das meist deutlich!
Hier ein Überblick der tollen Resultate:

3. Schüler - TTV Templin 10:2
Da Joshua gegen Templin gleich beide Gästepunkte zuließ, wurde er auserwählt einen kleinen Bericht zum Spiel zu schreiben:
Am Samstag waren wir Gastgeber im Spiel gegen den TTV Templin.
Die Sätze und Spiele waren oft sehr eng doch am Ende gingen wir als Sieger vom Tisch.
Durch den 10:2 Sieg konnten wir unseren 3. Platz festigen.
Ein großer Dank geht übrigens an Enzo, der um 9:05 Uhr von Mannschaftsführer Johannes aus dem Bett geklingelt wurde da Maart leider krankheitsbedingt absagte. Enzo schaffte es tatsächlich noch vor Spielbeginn als Edeljoker in die Halle und verhalf dem Team zum Sieg. :)


1. Schüler - STV Germania Neuendorf 10:2
Auf eine weite Reise machte sich unsere 1. Schülermannschaft. Bis ins kleine Neuendorf, das in der schönen Gemeinde Teichland gelegen ist, sind es schließlich knapp 2 1/2 Stunden.
Immerhin hatten unsere Spielermütter eine tolle Laufstrecke für ihren obligatorischen Auswärtsspiellauf gefunden. Es ging bis in die Heimatstadt von Mannschaftsführer Johannes. ;)
Da die Gastgeber mit ihrer bestmöglichen Aufstellung antraten und unser Team trotzdem 10:2 gewann, kann man den Samstagsausflug als sehr gelungen abstempeln.
Nur Louis war nicht ganz zufrieden mit dem Tag. Doch dafür startete er umso motivierter in den Sonntag...

2. Herren - TSV Stahnsdorf II 9:6
5 Wochen nach dem tollen Hinrundenabschluss gegen Potsdam II, stand gegen Stahnsdorf II der Rückrundenauftakt an. Die punktgleichen Tabellennachbarn kamen in Stammbesetzung. Bei unserer 2. Mannschaft war der Einsatz des neuen Jokers Arvid lange fraglich. Letztendlich sagte er leider ab, womit der 2. Joker des Teams, Johannes, zum Einsatz kam, während mit Thoralf und Thomas die beiden guten Seelen der Mannschaft, das Team an den Bande tatkräftig unterstützten.
In den Doppeln ging es durchweg sehr eng zu. Rico und Johann hatten anfänglich einige Schwierigkeiten, gewannen letztendlich aber doch sicher 3:2. Benny und Egon lagen gegen das Spitzendoppel der Gegner bereits 2:0 hinten, ehe sie das Spiel drehten. Also so sah es zumindest bei der 8:4 Führung im 5. Satz aus. Doch den sicher geglaubten Sieg ließen sie sich dann doch noch aus Hand nehmen, was aber weniger an ihnen sondern mehr an der exzellenten Leistung von Olaf Krüger lag, der plötzlich jeden Ball den er vor den Schläger bekam, zum Punktgewinn nutzte.
Auch das Doppel 3 Thilo und Johannes lag bereits 0:2 hinten. Sie drehten ihr Spiel, aufgrund einigen gefühlten Arschtritten von Thilo an Johannes, dann doch noch 3:2.
In den Einzeln zeigte sich im oberen Paarkreuz ein klares Bild. Gegen Olaf Krüger hatte weder Egon noch Johann eine Chance. Dafür gewannen Johann und Egon recht sicher gegen Schwarze.
In der Mitte fanden die ansehnlichsten Spiele des Tages statt. Benny konnte leider trotz starker spielerischen Leistungen keinen Punkt beisteuern. Beide Einzel verlor er 2:3. Thilo war nach dem verschenkten Spiel gegen Scholz verständlicherweise sehr gefrustet. Doch gegen Ahrens konnte er dafür nach 5 Sätzen als Sieger vom Tisch gehen.
Im unteren Paarkreuz ließen Rico und Johannes nichts anbrennen. In der 1. Einzelrunde hatten beide zwar noch ziemlich mit ihren Gegnern zu kämpfen, aber in ihren 2. Einzeln lief es dann sehr klar für die Beiden.
So konnte das Team letztendlich über einen 9:6 Sieg jubeln, der enorm wichtig für das große Ziel, Klassenerhalt, ist.

3. Herren - BSG Pneumant Fürstenwalde 8:2
Nachdem Jojo, Nils und Nils am Samstag bereits in der 1. Schüler und Johannes in der 2. Herren im Einsatz waren, ging es für das Quartett am Sonntag gegen die starke 1. Mannschaft aus Fürstenwalde um wichtige Landesligapunkte. Dabei war Mannschaftskapitän Johannes nach Ankunft der Gegner erstmal überrascht das die 1. Mannschaft der Pneumanter anreiste, war er doch felsenfest davon überzeugt das es gegen deren 2. Mannschaft geht.
Das junge Team ging in der tollen Heinz-Seeger-Halle nicht nur durch das lautstarke Publikum, sondern auch durch unsere Plastebälle, die besonders die gegnerischen Materialspieler vor Probleme stellten, mit einem großen Heimvorteil ins Spiel.
Zusätzlich zeigten unsere Jungs auch einfach grandiose Leistungen so das die Fürstenwalder nahezu überrannt wurden. Lediglich 2 Punkte konnten die Gäste erkämpfen. Mannschaftsführer Johannes Gohlke sagte nach dem Spiel: "Für uns sind das 2 Punkte die wir absolut nicht eingeplant hatten. Unglaublich wie toll die Jungs mittlerweile gegen die spielstarken Männer agieren. Besonders Jojo und Louis sind über sich hinaus gewachsen. Aber auch Nils zeigte sehr starke Leistungen. Wenn wir diese Leistung nächste Woche in Schwedt wiederholen, sollte ein Auswärtssieg möglich sein."

6. Herren - TTV Top Spin Bernau II 8:3
Im Vorfeld des Spiels plagten unserer 6. Mannschaft Personalprobleme. Denn mit Manni war der Spitzenspieler des Teams verhindert. Und Ersatz ließ sich nicht leicht finden. Letztendlich sagte Marcus, der ja eigentlich in der 5. Mannschaft spielt, zu. Er sollte letztendlich ein echter Edeljoker werden. Denn er steuerte am Ende 3,5 Punkte zum 8:3 Endergebnis dazu. Auch Bruno blieb ohne Niederlage. Durch den durchaus überraschenden Auswärtssieg konnte das Team die Position im Mittelfeld der 2. Landesklasse festigen.

1. Herren - TTV Einheit Potsdam 9:1
In der Landeshauptstadt war unsere 1. Herrenmannschaft am Sonntag zu Gast.
Gegen die Tabellenletzten war das Ziel ganz klar. In den Doppeln musste das 1er Doppel Erik und Holm allerdings eine überraschende Niederlage hinnehmen. Da es die anderen beiden Doppel besser machten, ging es mit einer 2:1 Führung in die Einzel.
Hier zeigte keiner unserer Spieler eine Schwäche und somit konnten alle Einzel gewonnen werden!
Endstand 9:1! Starke Leistung Männer!

Nach dem tollen Auftakt ins Jahr, werden wir wohl nicht ganz so erfolgreich weiter machen können. Denn 15 Siege aus 15 Spielen die bis zum nächsten Sonntag stattfinden, sind absolut utopisch. Außerdem ist ja auch ein vereinsinternes Duell zwischen der 8. und 9. Mannschaft dabei.
Aber eine positive Bilanz wäre schon toll! Also viel Erfolg an alle Teams!

Mittwoch, 3. Januar 2018

Rückblick auf die Hinrunde

Bevor am kommenden Wochenende bei einigen Teams schon die Rückrunde beginnt, wollen wir noch einmal zurückschauen auf die Hinrunde unserer 16 Teams.

1. Damenmannschaft

Unsere 1. Damenmannschaft startete relativ erfolglos in die neue Regionalligasaison. So war der Druck für unsere Damen nach 5 Niederlagen aus den ersten 5 Spielen schon sehr groß. Doch unser Quintett konnte dem Druck standhalten und aus den folgenden 4 Spielen immerhin 2 Siege und 1 Unentschieden holen. Damit beendete das Team die Hinrunde auf Platz 8, der am Ende der Saison die Relegation bedeuten würde. In den Einzelbilanzen haben bis auf Claudia alle noch Steigerungspotenzial.
Claudia wird nach der starken Hinrunde in der Rückrunde das Team als Spitzenspielerin anführen. Auf den Positionen 2, 3, und 4 folgen Carolin G., Chiara und Carolin M.
Isabell gehört natürlich weiterhin zum Team, aber wird in der 2. Mannschaft gemeldet, um dort auch das ein oder andere mal aushelfen zu können.


2. Damenmannschaft

Kommen wir zur 2. Damenmannschaft. Parallel zur 1. Mannschaft, startete auch die 2. Damen ziemlich schlecht in die Saison. Doch da Annie in dieser Saison aufgrund ihres Auslandsaufenthalts nur vereinzelt zum Einsatz kommt, war schon vorauszusehen, dass der Klassenerhalt in der Oberliga kein Selbstläufer wird.
Nach 4 Niederlagen zum Start, konnte das wichtige 5. Spiel gegen den TSV Stahnsdorf zum Glück gewonnen werden. Es folgten aber 3 erneute Niederlagen ehe im sehr wichtigen letzten Spiel der Hinrunde noch ein Sieg gegen das Cottbuser TT-Team, die Hinrunde versöhnlich ausklingen ließ. Mit 4:14 Punkten steht das Team momentan auf dem 8. Tabellenplatz, der nach der Saison die Relegation bedeuten würde. Da mit Isa ein starker Joker in der Rückrunde das Team ab und an mal verstärken wird, sind die Chancen zum Klassenerhalt durchaus da. Doch auch die Damen aus Cottbus und Stahnsdorf sind nicht zu unterschätzen und werden mit Sicherheit noch den ein oder anderen Punkt sammeln.
Doch wir sind es natürlich sicher das unsere Mannschaft bestehend aus Mannschaftsführerin Annie, Joker Isa, Nachwuchsass Alina, unsere Blockspezialistinnen Katrin und Anka und gute Seele des Teams Gabi, den Klassenerhalt schaffen werden! :)


1. Herrenmannschaft

Kommen wir nun zu unseren Herrenmannschaften. Unsere 1. Mannschaft musste vor der Saison den Abgang ihrer Spitzenspieler und Gute-Laune-Beauftragten Marc und Moritz verkraften. Der letztgenannte Part wurde aber bestens von Neuzugang Berni übernommen. Der neue Teamälteste brachte sich auch sportlich super ins Team mit ein. Überragender Mann der Hinrunde war Philipp der sich eine 12:5 Bilanz im oberen Paarkreuz erspielen konnte. Während Holm, Philipp, Berni und Erik alle Spiele bestritten, kamen im unteren Paarkreuz gleich 6 verschiedene Spieler zum Einsatz. In der Rückrunde soll wenn möglich, immer die gleiche Mannschaft auflaufen. Als Nr. 5 rückt Tobias fest ins Team. Mit 8:10 Punkten hat unser Team bereits ein kleines Polster von 4 Punkten zum Relegationsplatz aufgebaut, aber einige Punkten werden in der Rückrunde noch gebraucht, um auch nach der Saison sich über den Klassenerhalt freuen zu können.


2. Herrenmannschaft

Nach vielen Jahren Landesliga, startet unsere 2. Herrenmannschaft in dieser Saison mal wieder in der Verbandsliga. Der Start des Teams hätte mit 3 Siegen aus 3 Spielen nicht besser sein können. Doch anschließend wurde das Teams wieder auf den Boden der Tatsachen geholt. Immerhin 3 Punkte konnte die Mannschaft um Kapitän Thilo Petereit noch holen und somit die Hinrunde mit guten 9:9 Punkten abschließen. Doch trotz dieser tollen Punktzahl steckt die "Zwote" mitten im Abstiegskampf. Denn der Vorsprung zum 1. Abstiegsplatz beträgt nur einen Punkt. In der Rückrunde müssen sie ohne die bisherige Nummer 2 Tobias auskommen. Dafür rückt allerdings Arvid als Joker ins Team.
Ob es am Ende zum Klassenerhalt reichen wird, steht noch in den Sternen. Doch das Team, dass besonders durch das tolle Klima in der Mannschaft besticht, wird mit Sicherheit noch einige Punkte in der Rückrunde holen können.


3. Herrenmannschaft

Die neuformatierte 3. Herrenmannschaft ging ebenfalls mit dem Ziel Klassenerhalt in die Saison. Das junge Team um Mannschaftsführer Johannes Gohlke konnte das ein oder andere überraschende Ergebnis erspielen und von den 9 Spielen immerhin 3 gewinnen. Im Einzel überzeugte besonders der vor 2 Wochen 12-Jahre alt gewordene Louis mit einer 10:5 Bilanz. In der Rückrunde wird er als Spitzenspieler das Team anführen. Bis zum Klassenerhalt fehlen noch einige Punkte. Die wird unsere 3. Mannschaft in der Rückrunde hoffentlich holen können.



4. Herrenmannschaft

An eine durchwachsene Hinrunde mit tollem Ende kann sich unsere 4. Mannschaft erinnern. Wie immer wurde viel rotiert, was aber auch das ein oder andere überraschende Ergebnis herbeiruf. So waren neben grandiosen Siegen über Bernau und Prenzlau auch Niederlagen gegen Hohen Neuendorf und Motor Eberswalde dabei. Mit 12:6 Punkten findet sich unsere 4. Mannschaft nach der Hinrunde in der ausgeglichenen 1. Landesklasse, auf Platz 3 wieder. Damit können alle gut leben, denn aufsteigen wollen sie ja eh nicht. ;)



5. Herrenmannschaft

Unsere total neu aufgestellte 5. Mannschaft, konnte ihre eigene Erwartungshaltung, mindestens den 2. Platz zu schaffen, trotz vieler Schwierigkeiten mit den wechselnden Bällen bei Auswärts- und Heimspielen, nach der Hinrunde erfüllen. Nur gegen die starke Mannschaft von Bötzow mussten sie eine Niederlage einstecken.
Das Team, das ja eine inoffizielle Familienmannschaft der Familie Pauli ist, konnte immerhin 3 mal mit allen 4 Pauli´s antreten.
In der Rückrunde wird das mit Sicherheit auch noch das ein oder andere Mal der Fall sein. Auf jeden Fall freuen sie sich schon jetzt auf die Revanche gegen Bötzow. Denn den Staffelsieg haben sie noch nicht ganz aus den Augen verloren.

6. Herrenmannschaft

Einen schlechten Start mit nur einem Sieg aus 5 Spielen folgten 4 ungeschlagene Spiele für unsere 6. Herrenmannschaft. Besonders das Küken im Team, Bruno, erspielte sich eine starke Bilanz und wusste oft zu überzeugen. Auf der Erfolgswelle kann es in der Rückrunde gerne weitergehen! :)


7. Herrenmannschaft

Nach den Aufstiegen aus der 3. und 2. Kreisklasse, ist unsere 7. Herren nun auch in der 1. Kreisklasse Tabellenführer.
Durch einen Patzer kurz vorm Ende der Hinrunde, ist der Vorsprung zu den Verfolgern allerdings sehr knapp. Das Ziel ist mittlerweile der Aufstieg. Doch dafür müssen in der Rückrunde noch 10 schwere Spiele gemeistert werden. Das ausgeglichene Team ist dafür bestens gewappnet und hoch motiviert.


8. Herrenmannschaft

Als Herbstmeister ging auch unsere 8. Mannschaft in die Winterpause. Mit so einer tollen Hinrunde hat vor der Saison keiner gerechnet. Nur Mannschaftsführer Ingo Postler äußerte ganz vorsichtig das Ziel oben mitspielen zu wollen. Mit der nahezu unveränderten Mannschaft, die vor einem halben Jahr aus der 3. Kreisklasse aufgestiegen ist, steht das Team nun tatsächlich an der Spitze der 2. Kreisklasse. Doch der Vorsprung zu den Verfolgern ist knapp. Bis zum Aufstieg ist es also auch für unsere 8. Mannschaft noch ein langer Weg. Wenn sie weiterhin so fleißig trainieren, sollte dieser aber möglich sein.

9. Herrenmannschaft

Unsere neue 9. Mannschaft, die hauptsächlich aus ehemaligen Spielern von TTV Eberswalde besteht, hat sich gut in der neuen Liga zurecht gefunden. Genauso wie unsere 8. Mannschaft kamen sie als Aufsteiger in die 2. Kreisklasse. Dort stehen sie nun im Mittelfeld.
Wie erwartet konnte besonders Spitzenspieler und Mannschaftsführer Jörn Marschner mit einer tollen Bilanz überzeugen. Beim Rest des Teams ist mit Sicherheit noch Luft nach oben. Vielleicht springt ja nach 10:10 Punkten in der Hinrunde, in der Rückrunde ein positives Spielverhältnis heraus. :)



10. Herrenmannschaft

Als komplett neues und sehr unerfahrenes Team ist unsere 10. Mannschaft in der 3. Kreisklasse gestartet. Auch durch die Hilfe ihrer Joker Emely und Alec konnte das Team immerhin 3 Siege in der Hinrunde feiern und steht somit im unteren Mittelfeld der Tabelle. Von den Spielern die das erste Mal im Ligaspielbetrieb teilnehmen, konnte Hilmar mit einer 7:8 Bilanz besonders überzeugen.
Ich bin mir sicher das sich alle in der Rückrunde auch nochmal steigern werden und somit auch mit weniger Hilfe von "Jokern" noch den ein oder anderen Punkt einfahren werden.
Viel Erfolg Männer!


1. Schülermannschaft

Als einzige reine Schülermannschaft startete unsere 1. Schülermannschaft in dieser Saison in der Verbandsliga Jugend. Dort verkauft sich unser Team echt gut und steht nach der Hinrunde auf Platz 2.
Alle Stammspieler können mit positiven Bilanzen überzeugen! Tolle Mannschaftsleistung unserer Jungs. :)


2. Schülermannschaft

Überraschend stark präsentiert sich unsere 2. Schülermannschaft in der Verbandsliga Schüler. Besonders Neuzugang Max konnte mit einer 19:3 Bilanz überraschen. Aber auch der Rest des Teams spielte eine richtig tolle Hinrunde, so das das Team momentan auf Platz 2 steht. :) 



3. Schülermannschaft

Auch unsere 3. Schülermannschaft kann mit der Hinrunde sehr zufrieden sein. Denn sie steht momentan auf Rang 3 der Landesliga. Besonders Malte entwickelte sich als echter Spitzenspieler des Teams und trägt einen großen Anteil am tollen Hinrundenresultat. In der Rückrunde ist das Ziel Platz 3 zu verteidigen. :)

1. Jugendmannschaft

Etwas überrascht war unsere neu formierte Jugendmannschaft über die Stärke der 1. Kreisliga MOL.
Kaum ein Spieler hatte bis Dato Wettkampferfahrung. Diese wurde dann allerdings in der Hinrunde gesammelt. So kann vielleicht in der Rückrunde der ein oder andere Punkt gesammelt werden. 



Montag, 1. Januar 2018

Jermain ist Finower des Monats Dezember

Da im Dezember nur noch vereinzelte Punktspiele stattfanden, ist es keine Überraschung das die Landesmeisterschaften des Nachwuchses, entscheidend für die Bestimmung des Finower des Monats Dezember waren.
In den Top5 sind mit Matti und Johann gleich 2 Landesmeister. Doch den ersten Platz konnte sich Jermain, der überraschend die Bronzemedaille bei den C-Schüler gewann, ergattern.
Er gewann durch die überraschenden Siege 65 Punkte dazu und darf sich somit Finower des Monats Dezember nennen! :)

Unsere Top5 im Dezember:
1. Jermain: +65
2. Matti: +47
3. Johann: +41
4. Michelle: +34
5. Tobias: +29

Glückwunsch an alle Platzierten!


Samstag, 30. Dezember 2017

Viele Überraschungen beim Weihnachtsdoppelturnier 2017!

Traditionell treffen sich jedes Jahr einige Finower zwischen Weihnachten und Neujahr, um ein schönes Doppelturnier auszuspielen. Dabei wird jedem stärkeren Spieler ein schwächerer Spieler zugelost.
Unser Verein ist in den letzten Jahr stetig am wachsen (wir haben mittlerweile schon 130 Mitglieder!) und so ist es keine Überraschung, das es in diesem Jahr eine Rekordbeteiligung, von 40 aktiven Spielern sowie auch zahlreichen TTC´lern die nur zuschauten, gab.
Um die Verpflegung kümmerte sich diesmal Thoralf ganz allein, da er aufgrund seines 50. Geburtstages Mitte Dezember, mal etwas mehr als nur einen Kasten Bier ausgeben wollte. So konnten sich alle TTC´ler am tollen Buffet und den leckeren Kaltgetränken bedienen.
Vielleicht lockte auch diese Ankündigung diesmal besonders viele Spieler in die Halle.
 
Mit dabei war auch unsere komplette 1. Herrenmannschaft (Erik schaute nach der Arbeit nur zu) und unsere ehemaligen Spitzenspieler Moritz und Marc. Da die 1. Damenmannschaft sich noch im Trainingslager in Lindow befand, konnte von ihnen leider keine Spielerin teilnehmen. Ansonsten waren Spieler aus allen anderen 15 Mannschaften unseres Vereins vertreten!

Die Auslosung brachte einige tolle Paarungen hervor.
So wurde mit Roland und Stephan ein eingespieltes Pauli-Doppel zusammengelost. Beide erreichten letztendlich aber nur den 12. Platz. Sehr ausgeglichene Doppel waren außerdem auch Gabi & Thomas sowie Katrin & Marcus. Doch auch Katrin und Marcus konnten die vorderen Plätze nicht angreifen und landeten auf Platz 10. Ein Nachwuchsdoppel bildeten Johannes B. und Max. Beide gewannen überraschend ungeschlagen ihre Gruppe, ehe sie in der Zwischenrunde unsanft ausgebremst wurden. Am Ende reichte es immerhin zu Platz 8. Marc wurde wie bereits vor 2 Jahren erneut Reiner zugelost. Beide kannten sich also schon recht gut und schafften es auf den guten 5. Platz. Überraschend auf dem Podest landeten Johannes G. und Peter. Durch viele gute Spiele durften sie sich am Ende über den 3. Platz freuen. 

Die beiden Spieler mit dem höchsten TTR-Wert, Moritz und Philipp, bekamen die Koryzna-Schwestern zugelost. Klaudia und Roxana wohnen seit August in Eberswalde und trainieren seitdem 3 mal die Woche in unseren Trainingsgruppen. Momentan bestreiten sie noch ihre Wettkämpfe für ihren polnischen Verein, doch früher oder später werden sie auch für uns auf Punktejagd gehen. Im Turnier verkaufte sich zumindest Klaudia prächtig. Sie spielte sich zusammen mit Philipp überraschend bis ins Finale! 
Dort warteten dann Holm und Malte. Malte der sich erst am Donnerstag noch ganz spontan anmeldete, hatte in den letzten Monaten einen enormen Leistungssprung gemacht, was er an der Seite der Finower Legende zeigen konnte.
Im Finale lagen beide bereits 7:10 gegen Klaudia & Philipp hinten, ehe sie doch noch in der Verlängerung des 5. Satzes gewannen. Eine starke Leistung von beiden Duo´s!
Einen kleinen Zusammenschnitt vom Finale könnt ihr hier sehen:

Hier seht ihr alle Ergebnisse:

Vorrunde:





















Zwischenrunde und Trostrunde:


Endrunde:


Alle Platzierungen:






































Nach dem am Freitag Nachmittag bis in die Nacht hinein nochmal einiges in unserer Halle los war, fassen wir nun in diesem Jahr kein Schläger mehr an! Dafür wird dann 2018 umso härter, schneller und gefühlvoller wieder angegriffen. :)



Wir wünschen einen guten Rutsch!